CRIFBÜRGEL: Cyber Crime – Der moderne Bankraub

Quelle: CRIF Bürgel GmbH, Hamburg

Egal ob Cyber-Attacke oder Phishing – Daten-Diebe sind kreativ, hochprofessionell und im Ernstfall kaum zu

CRIF Bürgel zur Betrugsprävention
(c) CRIF Bürgel GmbH

fassen. Sind Kreditinstitute und ihre Kunden nun dem Datenmissbrauch hilflos ausgeliefert? Nicht unbedingt: Abhilfe schafft etwa CRIFBÜRGEL, Wirtschaftsauskunftei und Servicer für das Kreditrisikomanagement, mit seinen modularen Lösungen zur Betrugsprävention.

Onlinebanking liegt im Trend: Nach Angaben von Eurostat nutzten 2016 schon 53 Prozent der Bundesbürger Bank-Dienstleistungen im Internet. Tendenz weiter steigend, das zeigt etwa der europäische Vergleich: Nutzen in Deutschland erst rund die Hälfte der Verbraucher das Internet-Banking, sind es in Frankreich schon 59 Prozent, in Großbritannien 64 und in Dänemark sogar 88 Prozent. Nach aktuellen Umfragen des Digitalverbands Bitkom besucht etwa jeder vierte Internutnutzer (24 Prozent) gar keine Bankfiliale mehr und regelt Bankgeschäfte nur noch online. Allerdings sind mit diesem bequemen Service oft auch dem Datenklau Tür und Tor geöffnet. Beim Phishing etwa erschleichen sich Betrüger Kontodaten durch falsche Eingabemasken im Internet. Im Jahr 2016 wurden in Deutschland so Schäden in Höhe von rund 8,7 Millionen Euro verursacht, 2015 waren es sogar 17,9 Millionen Euro. Dazu kommt: Immer mehr Verbraucher nutzen mobile Endgeräte für Mobile Banking und Mobile Payment. Durch die wachsende Anzahl der digitalen Möglichkeiten mit Smartphones, Tablets und Wearables bieten sich Datendieben immer mehr Gelegenheiten und damit noch leichteres Spiel.

Zum vollständigen Artikel

EURO-PRO online Kunden nutzen bitte zur Beauftragung den jeweiligen Login-Bereich unserer Schwestergesellschaft Supercheck.
Bitte klicken Sie dazu auf das entsprechende Logo.
Online nutzen über Supercheck